Der Pistolenclub Malters gratuliert Christian Klauenbösch zum Schützenkönigstitel 25m!

Bravo Chrigu, wir sind stolz auf dich!

Eidgenössisches Schützenfest 2020+1

Christian Klauenbösch ging als Zweitklassierter nach dem Ausstich in den Königsfinal. Weil der Zofinger jedoch der klar beste Schnellfeuerschütze der Schweiz ist, lastete auch hier die Favoritenrolle auf dem Aargauer. Im Final zählten nur Zentrumstreffer. Klauenbösch übernahm nach der dritten Fünferserie die Führung und gab diese bis zum 50. Schuss nicht mehr ab.

Am Schluss lag er mit 27:23-Treffern vor dem Waadtländer Cédric Grisoni und jubelte über seinen zweiten Königstitel nach 2010 in Aarau. 2015 war er infolge einer Waffenstörung in den letzten Finalschüssen gescheitert. «Nach der Enttäuschung im Wallis ist dieser zweite Titel für mich speziell», freute sich der 29-jährige Westaargauer.

(quelle: Ausschnitt aus dem Artikel der AargauerZeitung)

 

Resultate des Schützenkönigssausstichs können hier gefunden werden.

Corona-bedingte Heimdurchführung doch noch ein Erfolg

Wie so mancher Anlass, musste auch das eidgenössische Schützenfest 2020 ins Jahr 2021 verschoben werden. Leider wurden uns schweizweit 30'000 Schützinnen und Schützen verwehrt, vor Ort teilzunehmen. Das ESF wurde das erste Mal in seiner langen und traditionsreichen Geschichte vollständig dezentral durchgeführt. Auch wir organisierten die Heimdurchführung. Für uns Malterser ist es doppelt schmerzlich, hätten wir doch die Schützenfestatmosphäre fast vor der Haustüre geniessen können.

 

Nichtsdestotrotz führten wir am Samstag, 26. Juni 2021 unser «kleines» eidgenössisches Schützenfest in Malters durch. Die Schützen Malters und der Wehrverein Kriens Distanz 300m, wie auch die Malterser Pistolenschützen auf 50m/25m kämpften um gute Resultate und versuchten möglichst viele Treffer ins Schwarze zu landen.

 

Damit Feststimmung aufkam, wurde der Schiessstand Rüti in Malters festlich geschmückt, die Festwirtschaft bot feine Leckereien an und musikalisch begleitete uns Timo Odermatt auf seinem Schwyzerörgeli.

 

Nach vielen Treffern und guter Stimmung liessen wir den Tag bei einem feinen BBQ ausklingen.

 

Im Oktober findet das Absenden (Rangverkündigung) statt und die begehrten Preise dürfen von den Schützinnen und Schützen abgeholt werden.

(Bericht von Helene Krauer)